Thesen zur Inklusion- Walhus Blog

10 Thesen zur Inklusion im Bildungssystem,

gesamtschule-nrw

http://www.mbauweb.de/blog/story/00605

14.05.2010

10 Thesen zur schulischen Inklusion

  1. Die Debatte um das „Ob“ der Inklusion ist mit der Ratifizierung der UN-Behindertenrechtskonvention beendet. Es geht jetzt um das „Wie“.
  2. Gemeinsames Lernen kommt allen Kindern zugute.
  3. Das Recht auf Zugang zu einer inklusiven Schule gilt für alle Kinder. Die UN-Konvention unterscheidet nicht nach Art oder Schwere der Behinderung. Zur Zeit lernen in NRW nur 15% der Kinder mit Behinderung gemeinsam mit Kindern ohne Behinderung. 85% der Kinder besuchen die Förderschule. Dieses Verhältnis muß zumindest umgekehrt werden.
  4. Inklusion ist Aufgabe aller Schulen. Es wäre wünschenswert, wenn genügend geeignete Schulen sich bereit finden würden, sich zu inklusiven Schulen zu entwickeln. Inklusion darf aber nicht an der fehlenden Bereitschaft von Schulen scheitern. Die Weigerung einer Schule, Kinder mit Behinderung aufzunehmen, ist diskriminierend. Es kann sinnvoll sein, sonderpädagogische Förderung an einzelnen Schulen zu bündeln. Dabei muss sichergestellt werden, dass alle Kinder in erreichbarer Nähe Zugang zu einer…

Ursprünglichen Post anzeigen 264 weitere Wörter

Advertisements

Über sprachportal

My world inside loves to meet worlds outside...
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s