Zwangseinweisungen -Tendenz zunehmend?

http://www.zeit.de/gesellschaft/familie/2011-08/betreuung-psychiatrie

(…)

Auch der Bundesverband der Berufsbetreuer (BdB) sieht die vom Patienten abgelehnten Einweisungen kritisch. Klaus Förter-Vondey, Vorsitzender des BdB, sagt: „Vielen unter Zwang Eingewiesenen geht es nach der Psychiatrie schlechter als vorher. Sie haben ein zusätzliches Trauma erlitten.“ Der Sozialpädagoge kennt zwar Situationen, in denen der Zwang zur Behandlung unvermeidlich ist, zum Beispiel wenn das Leben der Betreuten bedroht ist, „aber besser geschulte Betreuer würden dramatisch weniger Zwangseinweisungen veranlassen“. Anfänger würden häufig aus Angst zu schnell einliefern lassen, viele ehrenamtliche Betreuer hätten „keinen blassen Schimmer, mit welchen Erkrankungen sie es zu tun hätten“.

Advertisements

Über sprachportal

My world inside loves to meet worlds outside...
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Psychiatrie, Psychologie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s