Gewerkschaften und Mindestlohn in den WfBM!

http://www.change.org/de/Petitionen/

Menschen mit Behinderung, die in Behindertenwerkstätten arbeiten sind keine Arbeitnehmer sondern Beschäftigte. Somit gibt es auch keinen Arbeitsvertrag, sondern einen Werkstattvertrag. Deshalb können Gewerkschaften auch keinen Einfluß auf das Beschäftigtenverhältnis in Werkstätten für Behinderte Menschen nehmen.

Anstelle eines Werkstattrates für Behinderte müsste es einen Betriebsrat geben, der mehr Rechte und Möglichkeiten hat.

Abschaffung der Stempeluhr und Rückkehr zur alten Arbeitszeit. Gleicher Stundenlohn für Alle, ausgehend vom höchsten Stundenlohn. Berücksichtigung der Auswirkungen von Medikamenten (z.B. Antidepressiva, etwa SEPRAM, HALDOL und anderer Arzneimittel) auf die Leistungsfähigkeit (=medikamentenbedingte Müdigkeit und Leistungsschwäche als Nebenwirkungen).

 

Da Behinderte, die in Behindertenwerkstätten arbeiten keine Arbeitnehmer sind, greifen auch keinerlei Arbeitnehmerrechte. Beschäftigte, die in Behindertenwerkstätten arbeiten sind daher keine Arbeitnehmer, sondern Beschäftigte (=arbeitnehmerähnliches Verhältnis).

Im Rahmen der INKLUSION „Teilhabe Behinderter am Leben Nichtbehinderter“ wünsche ich mir, daß die Gewerkschaften am Leben und der Arbeitswelt Behinderter teilnehmen und somit ihren Einflußbereich auf Arbeitnehmerähnliche Beschäftigungsverhältnisse in Behindertenwerkstätten ausweiten können. In der Gewerkschaft (HBV), später ver.di, bin ich seit September 1995. (R.Barkam)

 

Advertisements

Über sprachportal

My world inside loves to meet worlds outside...
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Inklusion, Soziales veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s