Krankenkassen machen Druck -Kosten sparen

http://www.spiegel.de/gesundheit/psychologie/krankenkassen-druck-auf-psychisch-kranke-waechst-a-938625.html

Drohung mit Leistungsverlust

Nicht selten drohen die Kassenmitarbeiter damit, das Krankengeld oder die Kostenübernahme einer Psychotherapie zu streichen, wenn die Versicherten nicht spuren. In einem Fall drohte die Sachbearbeiterin mit Geldentzug, weil die Patientin keine Antidepressiva einnahm. Ein anderer Kassenmitarbeiter drängte eine Versicherte zu einer stationären Behandlung und drohte mit Kürzungen. Dabei rieten sowohl der ambulante Psychotherapeut der Betroffenen als auch der ambulant behandelnde Psychiater von einer Klinikeinweisung ab.   (…)

Wagner schätzt, dass die Dunkelziffer der Versicherten, die von ihren Krankenkassen schikaniert werden, vor allem unter den psychisch Kranken hoch ist, „denn die wenigstens von ihnen trauen sich, sich zu wehren und an die Öffentlichkeit zu gehen.“ Seine Lebensgefährtin hat mit seiner Unterstützung die Krankenkasse wegen Nötigung verklagt. Das Verfahren wurde zunächst eingestellt, vor kurzem aber von der Staatsanwaltschaft wieder aufgerollt.

* Name von der Redaktion geändert

Advertisements

Über sprachportal

My world inside loves to meet worlds outside...
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Inklusion, Psychiatrie, Soziales veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s