Taten Statt Worte

selbstbestimmt leben

http://www.kobinet-nachrichten.org/de/1/nachrichten/32665/Taten-statt-netter-Worte.htm

(..)Nicht erst seit Deutschlands Ratifizierung der UN-Behindertenrechtskonvention 2009 melden sich behinderte Menschen, Behindertenvereine, -organisationen und -verbände auf zahlreichen Konferenzen, Kongressen, Tagungen und in Gesprächsrunden mit Politikerinnen und Politikern zu Wort und sagen, was sie persönlich und eine inklusive Gesellschaft benötigen. Der erste Nationale Aktionsplan (NAP) zur Umsetzung der Konvention wurde 2011 vorgelegt. Nun soll es ein Update geben, den die Bundesarbeitsministerin „NAP 2.0“ nennt.

Bereits im Einladungstext zu den Inklusionstagen, die am 23. und 24. November in Berlin stattfinden, dämpft sie die Erwartungen. Darin heißt es: „Sicher konnten wir nicht alles, was wünschenswert wäre, in den Entwurf des Aktionsplans aufnehmen.“ Heinrich Buschmann: „Warum nicht, Frau Nahles?(…)

Ursprünglichen Post anzeigen

Advertisements

Über sprachportal

My world inside loves to meet worlds outside...
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s